SV Friesen Frankleben 1887 e.V.

Danke den Vereinsunterstützern bei der REWE-Aktion

29. Köstritzer-Cup für Freizeitkicker am letzten Freitag im Februar

Es ist zu einer langjährigen Tradition beim SV Friesen Frankleben geworden, dass die Freizeitkicker gleich gesinnte Teams, die sonst nicht im Wettspielbetrieb stehen, zum Turnier einladen.

Deshalb wird nun schon die 29. Auflage des Köstritzer-Cup für Freizeitfußballer aus der Nachbarschaft ausgetragen. Traditionell am letzten Freitag im Februar. Dank der großzügigen Unterstützung durch die Köstritzer Schwarzbierbrauerei und dem Gebietsverkaufsleiter Niels Rozynek. So werden am 28. Februar 2020 fünf Freizeitfußball-Teams um den begehrten Pokal und die Sachpreise kämpfen.

Die Auslosung der Spielfolge erfolgte kürzlich beim Sportförderer Getränkehof Patzner in Langeneichstädt. Mia Patzner fungierte dabei als Glücksfee (im Bild 2. von rechts) und wurde unterstützt von Günter Küster (Ortsbürgermeister Frankleben), Niels Rozynek und Maik Patzner (auf dem Foto von links).


Danach wird der Pokalverteidiger SV Braunsbedra (AH) das Auftaktspiel gegen den Sieger von 2018 MSV Buna Schkopau (AH), der mit Christian Matyus den Torschützenkönig in der Mannschaft hatte, bestreiten. Weitere Turniermannschaften sind SV Beuna (AH), SV Röglitz und Gastgeber SV Friesen Frankleben.
Das Dreistunden-Turnier beginnt um 18 Uhr in der Geiseltalhalle "St. Barbara" Braunsbedra.

 

Gastgeber gewinnen Bitburger-Cup 2019

Patrik Bautz (li) und Sven Demuth (Torwart) beobachten den Angreifer von Borussia Blösien.

Vor 50 Zuschauern in der Geiseltalhalle Braunsbedra gewann Gastgeber SV Friesen Frankleben-Fußball die 27. Auflage um den Bitburger-Cup am 2. Weihnachtsfeiertag.

Auf den Plätzen Borussia Blösien (Sieger 2017) vor den Handballern vom SV Friesen Frankleben und dem SV Beuna Alte Herren (Vorjahressieger).


Wie schon 2018 wurde der Franklebener Fußballer Marko Möhring hier mit einem gekonnten Heber gegen Blösien)Torschützenkönig.
Im letzten Jahr reichten 4 Tore für die Krone. Diesmal erzielte er 6 Tore.

Alle Spieler und das Org-Team erhielten vom Gebietsverkaufsleiter der Bitburger Braugruppe Niels Rozynek Erinnerungsgeschenke, die er gemeinsam bei der Siegerehrung mit Franklebens Ortsbürgermeister Günter Küster überreichte.

 

Niels Rozynek (Gebietsverkaufsleiter Bitburger Braugruppe) und Günter Küster  (Ortsbürgermeister Frankleben)
ehren Marko Möhring.Alle Fotos von Wolfgang Kubak.

Auf dem Kubak-Foto von links: Ortsbürgermeister Frankleben Günter Küster, Helko Kotas, Torsten
Rödger, Jörg Rödger, Torschützenkönig Marko Möhring, Marco Küster, Jens Scherbaum, Maik Knittel, Gebietsverkaufsleiter der Bitburger Braugruppe Niels Rozynek,Tobias Möhring mit Sohn.