SV Friesen Frankleben 1887 e.V.

Friesen-Vorsitzender Jürgen Pohle feiert 70. Geburtstag

Am 5. März überreichte Friesen-Vize Wolfgang John eine Vereins-Ehrenurkunde an Jürgen Pohle, anlässlich dessen 70. Geburtstages. Mit den Glückwünschen danke John den langjährigen Vorsitzenden für sein ehrenamtliches Engagement für die Friesen und für Frankleben.

Der gebürtige Großkaynaer, der 1957 mit dem Handball begann, wechselte 1964 zur BSG Stahl Frankleben und spielte über 20 Jahre in der ersten Männermannschaft. Parallel dazu begann 1969 auch die ehrenamtliche Funktionärszeit. Übungsleiter, Schiedsrichter, Abteilungsleiter und von 1976 bis November 1989 stellvertretender BSG-Vorsitzender. Mit der Vereinsumbenennung am 5. Juli 1990 begann die Zeit als Vorsitzender des SV Friesen Frankleben, die schon ins 28. Jahr geht.

Für das ehrenamtliche Wirken wurde Jürgen Pohle in den letzten Jahren mit der Ehrenmedaille des Handballverbandes Sachsen-Anhalt und der Eintragung in das Ehrenbuch des Landessportbundes geehrt. Gewürdigt wurde die gesellschaftliche Arbeit zum 70. Geburtstag  im Vereinsraum der Harry-Kaßler-Sporthalle durch die zahlreichen Gratulanten, aber auch durch die, die Glückwünsche auf verschiedenen Wegen übermittelten.

Sportförderer mit Geschenken zum Jahresausklang

Traditionsgemäß finden kurz vor Weihnachten die Jahresabschlussfeiern beim Friesennachwuchs statt.
In dieser Woche war der Weihnachtsmann zweimal in der Franklebener Schulturnhalle zusehen.

Zuerst beschenkte er die Turngruppe von Christine Fiedler mit Rucksäcken von der Saalesparkasse und einen Tag später die Mini-Handballgruppe von Conny Leopold mit T-Shirts.


Die aktiven Handballer waren zum Jahresabschluss wieder im Merseburger Bowlingcenter.
Am Anfang gab es viel Beifall und Worte des Dankes an die Gäste  Bürgermeister Steffen Schmitz, Ortsbürgermeister Günter Küster, Angela Heimbach (Präsidentin Kreissportbund Saalekreis), Niels Rozynek  (Gebietsverkaufsleiter Bitburger Braugruppe), PNVG-Geschäftsführer Lothar Riese und Ehefrau Hannelore (ehemalige Vertriebsleiterin SOLID Querfurt), Jürgen Hoffmann (ehemalige Opel-Autohauschef Merseburg) und  Ralf Penske (Redakteur Super Sonntag/Wochenspiegel).
Während der kurzweiligen drei Stunden im Bowlingcenter gab es mit den Ehrengästen, Übungsleitern und Betreuern interessante Gespräche.


Dank der großen Unterstützung von Merco-Geschäftsführer Horst Naumann erhielten dann alle Handballer/innen und die Übungsleiter/Betreuer ein T-Shirt. Bei allen drei Veranstaltungen gab es auch noch viele kleine Präsente, die von den Sportförderern Saalesparkasse, ARS Betriebsservice, Getränke Patzner Langeneichstädt, Sinalco, Entsorgungsgesellschaft Saalekreis, Infra Leuna und Thomas Langholz dankenswerterweise bereitgestellt wurden.

Heute in der MZ - ja is’ denn heut schon Weihnachten