SV Friesen Frankleben 1887 e.V.

22. Punktspieltag Verbandsliga am 31. März 2012

Ergebnisse und Ansetzungen finden Sie unter:
www.hvsa.de | www.sis-handball.de

alt

Kein Durchkommen für Franklebens Thomas Wasner (Nummer 4). Mit der 8 Daniel Berg
und mit der 14 Steffen Holzapfel. (FOTO: WÖLK)

SV Friesen Frankleben - Jessener SV      23:27        (13:10)

Heiko Plaul, Trainer des Friesen Frankleben, eierte am Samstagnachmittag nach der Niederlage gegen Jessen nicht rum: "Den Aufstieg haben wir damit abgeschrieben." Und auch für die Leistung seiner Mannschaft hatte er keine schönen Worte übrig. Mannschaftliche Geschlossenheit sehe anders aus, sagte er. "Jeder unserer Spieler war nur darauf bedacht, möglichst viele Tore selbst zu erzielen. So kannst du kein Spiel gewinnen", so Plaul. Darum befand der Trainer den 27:23-Erfolg des Tabellendritten Jessen beim vor diesem Spieltag auf Platz eins der Handball-Verbandsliga liegenden SV Friesen als absolut verdient.

Bis zur 23. Minute verlief die Partie ausgeglichen (9:9), doch waren Stärken und Schwächen auf beiden Seiten schnell ausgemacht. Die Jessener hatten mehrere "Hünen" in ihrem Abwehrverbund, die ein Durchkommen insbesondere für den Rückraumschützen Thomas Wasner schier unmöglich machten. Die flinkeren Friesen hatten dafür bei Tempogegenstößen ihre Vorteile, zwangen den Gästen meist durch ihre Schnelligkeit Zeitstrafen auf. Zehn an der Zahl waren es nach Schlusspfiff für die Gäste - vier hatten die Friesen auf der Habenseite. "Aus dem Überzahlspiel hätten wir vielmehr machen müssen", monierte Plaul darum auch nach der Begegnung.

Zumindest sechs Minuten vor der Halbzeitsirene hatten die Friesen ihr Können aufblitzen lassen. Durch Treffer von Daniel Berg (11:9), Michél Schmidt (12:10) und einem spektakulären Rückhandwurf von Steffen Holzapfel machten die Franklebener die 13:10-Pausenführung perfekt. Dass drei Tore Vorsprung im Handball aber gar nichts sind, zeigten die Gäste nach dem Seitenwechsel. Innerhalb von dreieinhalb Minuten erzielten sie den 13:13-Ausgleich. Dann ging es wieder auf und ab. Jessens Guido Apfelbaum sah nach drei Zeitstrafen zwar die Rote Karte (38.), doch die Friesen konnten auch diese Überzahl nicht nutzen - im Gegenteil: sie fingen sich ein Gegentor. Beim 19:18 ging Frankleben letztmalig in Führung (45.) und offenbarte danach große Abschlussschwächen. Jessen warf nun Tor um Tor, die Friesen verzweifelten. So fing sich Kai Gora in der 58. Minute noch eine Rote Karte nach unsportlichem Verhalten ein.

Quelle: MZ-NEUER LANDBOTE - Autor: ANKE LOSACK (1./2. April 2012)

Friesen: Küster, Klose, Theile; Gerberding, P. Bautz (3), Wasner (4), Schubert,
Gora, Schmidt, (2), Berg (3), Gerlach (1), D. Bautz, Graßmeyer (2), Holzapfel (8).

Siebenmeter: Friesen 4/4 Tore; Jessen 1/1.
Zeitstrafen: Friesen 5; Jessen 10.

Schiedsrichter: Markus Müller/Sebastian Janik (SG Fortschritt Burg).
Zuschauer: 103

Torfolge:  0:1, 1:2, 4:2, 4:6, 7:7, 9:8, 9:9, 11:9, 13.10 (HZ).     
13:14, 14:14, 15:15, 15:18, 19:18, 19:21, 21:22, 22:25, 23:25, 23:27 (ES).

Ergebnisse vom 31.3./01.04. 2012

Ergebnisse und Ansetzungen finden Sie unter:
www.hvsa.de | www.sis-handball.de

 

Bezirksliga MJC
HSV Naumburg-Stößen – SV Friesen Frankleben 23:36 (8:21)

Friesen spielte mit: Jaworski; Jordan (3), Pfennighaus (5), Heidel (4), Schady (9), Löser (9),
Pfeiffer (5), Geithner (1)

 

Bezirksliga WJB
BSV Klostermansfeld – SV Friesen Frankleben 6:18 (2:9)

Friesen spielte mit: Hake, Eckardt; Patzer, Jaculi, Raspe (3), Dorfmann (6), Ader, Hirschfeld,
Zätzsch, Grube (9)

 

Bezirksliga Männer
Weißenfelser HV 91 II – SV Friesen Frankleben II 25:34 (12:16)

Frankleben spielte mit: Müller, Taric; Appelt (6), Barnickel (1), Böhme (8), Schönleiter (6), Gräfe (10),
Geithner (3), Demuth

Siebenmeter: Friesen 6/5, Weißenfels 2/1

Zeitstrafen: Friesen 3, Weißenfels 4

 

Ergebnisse vom 24./25. März 2012

Ergebnisse und Ansetzungen finden Sie unter:
www.hvsa.de | www.sis-handball.de

 

 

Bezirksliga MJD
SV Friesen Frankleben – HSV Naumburg-Stößen 38:15 (22:6)

Friesen spielte mit: Schady; Retzke (3), Rother (2), Löser (22), König, Kurde (3),
Geithner (2), Behrend, Pfeiffer (4), Kaßler (2)

 

Bezirksliga WJB
SV Friesen Frankleben – Langenbogener SV 20:12 (11:6)

Friesen spielte mit: Hake, Eckardt; Patzer, Jaculi, Raspe (5), Dorfmann (10),
Ader (1), Hirschfeld, Zätzsch, Grube (4)

 

Bezirksliga Männer
SG Queis – SV Friesen Frankleben II 28:17 (14:7)

Frankleben spielte mit: Müller, Taric; Sund, Appelt (4), Barnickel (2), Böhme (5),
Schönleiter (2), Gräfe (3), Geithner (1)

 

Bezirksliga MJB
MSV Buna Schkopau - SV Friesen Frankleben 31:29 (15:12)

Friesen spielte mit: Knoblauch, Luge, Jaworski; H.-O. Bautz (3), P. Bautz (14),
Lisker (2), D. Bautz (6), Schönfelder, Löther (4), Silabetzschki

 

Bezirksliga WJC
Landsberger HV  : SV Friesen Frankleben   10:5

Seemann; Franz (1), Knapps (3), Schunke, Knorr (1), Biermann, Erhardt, Großer


 

 

21. Punktspieltag Verbandsliga am 17. März 2012

HG 85 Köthen II  -  SV Friesen Frankleben   27:27   (17:13)

Wie schon bei der Niederlage vor vier Wochen gegen die Reserve vom Drittligisten Anhalt Bernburg zeigten sich die Friesen auch gegen die Reserve vom mitteldeutschen Oberligisten HG Köthen nicht von ihrer besten Seite. Allerdings reichte es hier gerade noch zum Remis.

Die negativen Beispiele zum Bernburger-Spiel traten auch in Köthen auf. Die Schiedsrichter aus Magdeburg hatten nicht ihren besten Tag und die Friesen beschäftigten sich dabei wieder mit sinnlosen Diskussionen, als sich auf  ihre eigenen Leistungen zu konzentrieren.
Und da gab es viele Abstriche, die letztendlich auch für den Spielausgang entscheidend waren.
In der Abwehr, die Torleute eingeschlossen, war mehr Schatten als Licht zu sehen.

Ein Grund dafür war sicher das Fehlen dreier Abwehrstammspieler (Benne, Gerlach, Schubert). Der völlig umformierten  Deckungsmitte (Durchschnittsalter 18 Jahre) wurden von den routinierten Köthenern die Grenzen auf gezeigt. Dazu kam das im Angriffsabschluss die nötige Übersicht fehlte und so die erhoffte Torausbeute ausblieb. Zu allem Überfluss musste Steffen Holzapfel wegen eines Schlages auf das Auge zwischen der 20. und 40. Minuten verletzungsbedingt auf der Auswechselbank bleiben.

Mit viel Kampfgeist konnte dennoch der zwischenzeitlich große Rückstand (bis auf 7 Tore) aufgeholt werden. Zwei Minuten vor Abpfiff wurde dann sogar das 27:26 erzielt. Jetzt fehlte aber bei eigenem Ballbesitz unverständlicherweise die Übersicht um den Vorsprung über die Zeit zu retten. So schaffte der Gastgeber doch noch den 27:27-Ausgleichstreffer.

Da  am kommenden Wochenende kein Punktspieltag ist, hat das Übungsleiterduo Heiko Plaul und Bernd Leopold 14 Tage Zeit im technisch-taktischen Bereich einiges zu üben und auch über ein paar wirklich grundsätzliche Dinge zu diskutieren.
 

Friesen: Küster, Klose, Theile; Gerberding (2), P. Bautz  (3), Wasner (6),
Gora, Schmidt (2), Berg (2), D. Bautz, Graßmeyer, Holzapfel (12).

Siebenmeter: Friesen 5/5 Tore: Köthen 2/1.
Zeitstrafen: Friesen 10; Köthen 6.

Schiedsrichter: Herbert Gülzow /Thomas Lange (beide BSV 93 Magdeburg).
Zuschauer:  32

Torfolge:  1:0, 2:2, 3:3, 3:4, 4:5, 5:6, 9:6, 9:7, 14:7, 15:8, 15:11, 17:11, 17:13 (HZ).       
18:13, 18:16, 19:16, 19:19, 19:20, 21:20, 21:21, 23:21, 24:22, 24:24, 25:24, 25:25, 26:26, 26:27, 27:27 (ES).

Ergebnisse vom 17./18. März 2012

Ergebnisse und Ansetzungen finden Sie unter:
www.hvsa.de | www.sis-handball.de

 

 

Bezirksliga Männer

BSV 1928 Klostermansfeld – SV Friesen Frankleben II 36:32 (17:14)

Frankleben spielte mit: Müller; Taric (2), John, Appelt (6), Barnickel (1), Böhme (14), Gräfe (5), Geithner (4)

Siebenmeter: Friesen 8/6, Klostermansfeld 2/2

Zeitstrafen: Friesen 7, Klostermansfeld 5 + 1x rot

 

Bezirksliga MJB

SV Friesen Frankleben – SG Saaletal Reichardtswerben-Prittitz 38:24 (17:11)

Friesen spielte mit: Luge, Jaworski; H.-O. Bautz, P. Bautz (16), Lisker (1), D. Bautz (10), Schönfelder (4), Heidel, Schady, Löther (5), Seela (2)

 

Bezirksliga MJD

SV Friesen Frankleben – BSV 1928 Klosstermansfeld 38:13 (22:5)

Friesen spielte mit: Schady (1); Retzke (1), Rother (1), Löser (18), König, Kurde (3), Geithner (6), Behrend (1), Pfeiffer (6), Kaßler (1)

 

Bezirksliga MJE

SV Friesen Frankleben – Weißenfelser HV 91 29:16 (12:10)

Friesen spielte mit: Schmiedel, Gäbler; Kaltenborn, Huschka, Wahlmann, Steigemann (5), Müller (4), Niemtz (14), Bahn, Hebestreit (1), Stange (1), Habel, Kaßler (4)

 

Bezirksliga WJC

SV Friesen Frankleben – SV Großgrimma 22:21 (14:11)

Friesen spielte mit: Seemann; Erhardt, Knorr (4), Schunke (2), Biermann, Knapps (11), Franz (5)

 

18.03.2012

 

Kreisklasse Männer

SG Saaletal Reichardtswerben-Prittitz IV – SV Friesen Frankleben III 29:16 (16:7)

Friesen spielte mit: Hierl; Kirschke (1), Schirmer (5), Pfennighaus (1), Schieferdecker (3), M. Bautz (2), Demuth (1), Benne (1), Kowalski (2)

Siebenmeter: Friesen 1/1, SG Saaletal 2/2

Zeitstrafen: Friesen 0, SG Saaletal 0

 

Bezirksliga MJC

Landsberger HV – SV Friesen Frankleben 23:19 (11:13)

Friesen spielte mit: Jaworski; Jordan (1), Pfennighaus (4), Heidel (5), Janschick, Schady (9), Reischke, Langholz, Behrend, Kurde