SV Friesen Frankleben 1887 e.V.

Punktspiele am 13./14. Oktober 2012

Ergebnisse und Ansetzungen finden Sie unter:
www.hvsa.de | www.sis-handball.de

Bezirksliga MJB
SV Friesen Frankleben – Weißenfelser HV 91  30:36 (13:18)
Friesen spielte mit: Luge; Bautz (13), Schönfelder (6), Schady (4), Pfennighaus, Heidel (6), Niemtz (1)

Bezirksliga MJD
SV Friesen Frankleben – HC Einheit Halle 05 26:19 (15:10)
Friesen spielte mit: Schmiedel, Huschka; Retzke, Schady (10), Müller,
Stange (1), Steigemann (4), Niemtz (1), Habel, Wahlmann, Rother, Pfeiffer (10).

Bezirksliga Männer
SG Queis – SV Friesen Frankleben II 38:18 (17:9)
Friesen spielte mit: Taric, Müller; Sund (2), Schöppe (4), Appelt (2), Schönleiter (3),
Barnickel (3), Japel (2), Geithner (2), Schmädicke. 

Bezirksliga MJC
HSV Naumburg-Stössen – SV Friesen Frankleben 36:29 (15:10)
Friesen spielte mit: Jaworski, Schady; Pfeiffer (2), Jordan (9), Rother (1), Retzke,
Schwob, Löser (9), Kurde (1), Reischke (1), Geithner (6)

Bezirksliga MJE
HSV Naumburg-Stössen – SV Friesen Frankleben 3:20 (2:7)
Friesen spielte mit: Gäbler; Kaltenborn (4), Kramer, Knorr, Müller (5), Bahn (8), Jordan (3)

 Kreisliga Männer
TuS Dieskau-Zwintschöna – SV Friesen Frankleben III 21:33 (7:17)
Friesen spielte mit: Hierl; Reinitz (9), Schieferdecker (4), Löther (2), Pinkert (2),
Bautz (3), Schirmer (5), Ehrhardt (1), Gräfe (7)

Siebenmeter Friesen 3/3, Dieskau-Zwintsch. 7/4

Zeitstrafen Friesen 4, Dieskau-Zwintsch. 2

                                                                                                                                                                                         

 

 

 

 

 

 

Verbandsliga-Süd: 3. Punktspieltag am 13.10. 2012

Ergebnisse und Ansetzungen finden Sie unter:
www.hvsa.de | www.sis-handball.de

                  

                      alt

        Im Angriff und in der Abwehr mit einer tollen Leistung: Kai Gora (links auf dem Wölk-Foto). 

SV Friesen Frankleben - SV Anhalt Bernburg II  35:28 (18:12)

Nach 60 Spielminuten ein sehr zufriedener Heiko Plaul beim Freibier für die Friesenspieler nach der überzeugenden Leistung gegen Bernburg. Der Franklebener Coach konnte in den letzten Spielminuten, als die Führung sogar auf 12 Tore angewachsen war,  den überragenden Torjäger Steffen Holzapfel (hier auf dem Kubak-Foto) vorzeitig vom Parkett nehmen.

                       alt

Die Friesen überzeugten mit einer geschlossenen Teamleistung. Ohne den gesperrten Torhüter André Küster und den verletzten Aufbauspieler Thomas Wasner hatten die Friesen das Spiel nach 10 Minuten im Griff, obwohl die ehrgeizigen Gäste ständig gefährlich und unberechenbar blieben. Dass es bei den Friesen so gut lief, lag besonders daran, dass endlich eine kompakte Abwehrarbeit zu sehen war. Kai Gora und Sascha Benne, die in den ersten beiden Spielen fehlten,  zeigten hierbei das sie nicht zu ersetzen sind. Im Angriffsspiel überzeugte endlich einmal der 19-jährige Tobias Gerberding und zeigte wozu er fähig sein kann. Neben seiner Torgefährlichkeit aus dem Rückraum war er auch treffsicher vom Siebenmeterpunkt. Erfreulich auch das faire Auftreten und die Hoffnung, dass nun weitere solche Spiele folgen, zumal noch einige Reserven in der Mannschaft stecken.

Friesen spielte mit: Klose, Theile; P. Bautz (2), Gora (2), Schmidt (3), Schubert,
Gerberding (9), Benne, Berg (4), D. Bautz, Graßmeyer (3), Holzapfel (12).

Siebenmeter: Friesen 7/5 Tore; Bernburg  2/1
Zeitstrafen: Friesen 3, Bernburg 7.

Schiedsrichter: Andreas Richter (BSV Klostermansfeld)/ Mario Schmid (SG Chemie Zeitz)

Zuschauer:  90

Torfolge: 0:1, 2:1, 4:3, 4:4, 10:5, 12:7, 13:9, 13:11, 18:11, 18:12 (HZ).
19:12,  20:14, 25:16, 26:19, 31:19, 31:23, 33:26, 34:27, 35:27, 35:28 (ES).

Punktspiele am 6./7. Oktober 2012

Ergebnisse und Ansetzungen finden Sie unter:
www.hvsa.de | www.sis-handball.de

alt

Wirkte nach langer Verletzung wieder mit: Marcel Japel (links).
Die Szene beobachten Martin Schönburg und Sebastian Appelt (von rechts).

Foto: Peter Wölk.

Bezirksliga Männer
SV Friesen Frankleben II – VfB Bad Lauchstädt 23:32 (11:11)
Friesen spielte mit: Taric, Müller; Schmiedel  (3), Sund (6), Schöppe, Appelt (3), Schönleiter (2),
Barnickel (9), Japel, Geithner

Siebenmeter Friesen 8/8, Bad Lauchstädt 6/6

Zeitstrafen Friesen 3, Bad Lauchstädt 2

Kreisliga Männer
SV Friesen Frankleben III – VfB Bad Lauchstädt II 29:31 (11:16)
Friesen spielte mit: Hierl; Demuth (1),  Reinitz (6), Schieferdecker (3), Pfennighaus,
Bautz (6), Schirmer (11), Sund (2)

Siebenmeter Friesen 8/8, Bad Lauchstädt 6/5

Zeitstrafen Friesen 2, Bad Lauchstädt 4

Bezirksliga MJC
SV Friesen Frankleben – Weißenfelser HV 91 26:20 (14:13)
Friesen spielte mit: Jaworski, Schady; Pfeiffer (3), Jordan (4), Rother, Retzke,
Löser (11), König, Kurde (2), Reischke, Geithner (6)

Bezirksliga MJE
SV Friesen Frankleben – Weißenfelser HV 91 4:43 (4:22)
Friesen spielte mit: Gäbler; Kaltenborn, Kramer, Knorr, Müller (2), Nickel, Bahn (1), Jordan (1)

Kreisklasse Frauen
MSV Buna Schkopau II – SV Friesen Frankleben 24:18 (14:8)
Friesen spielte mit: Mattschek; Hesse (3), Arndt (3), Trotte (3), Jaculi (1), Ader (2), Leopold (3)

Bezirksliga MJB
TSV Leuna – SV Friesen Frankleben 27:15 (15:7)
Friesen spielte mit: Luge, Jaworski; Geithner, Bautz (5), Schönfelder (5), Schady (2),
Pfennighaus (1), Heidel (1), Niemtz (1)

Bezirksliga WJB
VfB Bad Lauchstädt – SV Friesen Frankleben 14:25 (5:12)
Friesen spielte mit: Eckardt, Theile; Erhardt (4), Hirschfeld (3), Seemann, Knorr (5),
Biermann (1), Schady, Patzer (2), Raspe (6), Zätzsch (4)

Bezirksliga WJE
SG Saaletal Reichardtswerben-Prittitz – SV Friesen Frankleben 5:5 (2:4)
Friesen spielte mit: Fliege, Würz; Gebhardt, Meinig, Taric, Hebestreit (1), Ernst, Niemtz,
Grabow, Döscher (4), Kleindienst

                                                                                                                                                        

 

 

 

Verbandsliga-Süd: 2. Punktspieltag am 30.09. 2012

Ergebnisse und Ansetzungen finden Sie unter:
www.hvsa.de | www.sis-handball.de

 

   alt

Formverbessert in Weißenfels: Patrik Bautz. Foto: Peter Wölk - Spiel gegen Kühnau.

Weißenfelser HV - SV Friesen Frankleben 32:30 (14:9)

Für die Friesen gab es die 30:32-Niederlage in einem nervenaufreibenden Auswärtspiel  vor  250 Zuschauern, davon 50 Friesenfans, beim Weißenfelser HV.  Es vergingen fast vier Minuten bis zum ersten Tor. Die 1:0-Führung der Friesen war auch die einzige Führung im gesamten Spiel. Von nun an lagen die Franklebener nur noch im Rückstand und konnten lediglich in den ersten 15 Minuten zwischenzeitlich eine Gastgeberführung ausgleichen. Später profitierte der WHV von der besseren  Abwehrarbeit und  den stark überforderten Schiedsrichtern, die den Plaul-Schützlingen in der ersten Halbzeit fünf klare Treffer versagten. Dadurch fehlte den Friesen die nötige Konzentration, denn man verfiel wieder in sinnlose und aufgebrachte Wortgefechte mit den Schiedsrichtern ( Parfiel/SV Irxleben und Renne/SC Magdeburg), die zu keinem Zeitpunkt des Spieles Herr der Lage waren. Als wieder etwas Ruhe auf der Friesenseite einzog kam man angetrieben von SteffenHolzapfel plötzlich bis auf  zwei Tore (26:28) heran.
Nun hatten die Schiedsrichter und der Zeitnehmer vollkommen die Orientierung verloren und es gab eine Vielzahl an Hinausstellungen, welche beide Fanlager  zum kochen brachte. Friesen hatte sich 30 Sekunden vor dem Schlusspfiff bis auf 30:31ran gekämpft. Doch kurz vor Spielende war das Glück mehr auf Seiten des WHV, der noch per Siebenmeter zum 32:30 Siegtreffer kam.

Friesen spielte mit: Küster, Klose, Theile; P. Bautz (4), Th. Wasner (2), Schmidt, Schubert,
Gerberding (2), Berg (3), D. Bautz (3), Graßmeyer (1), Holzapfel (15).

Siebenmeter: Friesen 5/4 Tore; WHV 5/4
Zeitstrafen: Friesen 10+ 1xDisqual., WHV 8+2xDisqual.

Schiedsrichter: Andre Parfiel (SV Irxleben) / Alexander Renne (SC Magdeburg)

Zuschauer:  250

Torfolge: 0:1, 2:1, 4:3, 4:4, 7:6, 11:6, 11:8, 13:8, 14:9 (HZ).
15:9, 16:11, 16:13, 19:13, 22:16, 24:19, 27:23, 27:25, 30:29, 31:29, 31:30, 32:30 (ES).

Punktspiele am 29./30. September 2012

Bezirksliga Männer
SV Geiseltal Mücheln - SV Friesen Frankleben II 23:22 (10:9)

Friesen spielte mit: Taric, Müller; Sund, Schmiedel (1), Appelt, Böhme (4), Schönleiter (3),
Barnickel (1), Geithner, Schöppe (1), Schmädicke (8), Japel, M. Wasner (4)

Siebenmeter Friesen 5/4, Mücheln 7/5

Zeitstrafen Friesen 8, Mücheln 5


Kreisliga Männer
SG Schraplau –SV Friesen Frankleben III 21:20 (8:9)

Friesen spielte mit: Kowalski (1); Demuth,  Reinitz (2), Mohaupt (8), Schirmer (5),
Pfennighaus (1), Bautz, Löther (2), Benne (1)

 

Kreisklasse Frauen
SV Friesen Frankleben – SG Chemie Zeitz 13:13 (6:6)

Friesen spielte mit: Mattschek; Hesse (2), Jaculi (5), Arndt (5), Trotte, Nehrkorn, Ader (1), Leopold

 

Bezirksliga MJD
SV Friesen Frankleben – Weißenfelser HV 91 22:19 (12:8)

Friesen spielte mit: Schmiedel; Retzke (6), Schady (5), Bahn, Müller (1), Steigemann (5),
Niemtz (4), Habel (1), Wahlmann, Huschka

 

Bezirksliga MJE
SG Saaletal Reichardtswerben-Prittitz – SV Friesen Frankleben 24:9 (13:6)

Friesen spielte mit: Gäbler; Kaltenborn, Kramer, Knorr, Vockerodt (1), Müller (6),
Nickel, Bahn (1), Jordan (1)

 

Bezirksliga WJE
SV Friesen – JSpG Magdeburg/Halle/Barleben 3:28 (0:13)

Friesen mit: Fliege, Gebhardt (1), Meinig, Taric, Hebestreit, Ernst, Niemtz, Zimmer (2),
Kleindienst, Würz, Grabow

 

Bezirksliga WJB
HSV Sangerhausen – SV Friesen Frankleben 20:12 (10:4)

Friesen mit: Eckhardt; Erhardt (1), Hirschfeld (4), Seemann, Knorr (1), Patzer (1),
Raspe (4), Biermann, Zätsch (1), Theile