SV Friesen Frankleben 1887 e.V.

Verbandsliga-Süd: 1. Punktspieltag am 22.09. 2012

                      alt
                             Blieb leider ohne Torerfolg: Dominique Bautz.  Fotos (2): Peter Wölk

SV Friesen Frankleben - SG Kühnau 23:25  (10:13)

Die Friesen, die eigentlich gut gespielt und gekämpft haben standen nach 60 Spielminuten mit leeren Händen, sprich ohne Pluspunkte da. Auf beiden Seiten wurde sehr nervös und auch teilweise überhastet agiert. Über die meiste Spielzeit führte der Gast, der sich aber nicht entscheidend absetzen konnte. Daran hatte Friesen-Torhüter André Küster einen sehr großen Anteil. Der Friesenkeeper zeigte zum Saisonauftakt eine überragende Leistung mit 15 gehaltenen Bällen, davon 3 Siebenmeter. Als die Franklebener aus einem Rückstand in der 46. Minute (Kühnau führte da 17:15) eine 18:17-Führung heraus warfen, glaubten die Friesenfans wieder an den Heimsieg. Leider wurde die Führung leichtfertig aus der Hand gegeben. Kühnau, die viel robuster und auch spielintelligender auftraten drehten das Spiel und über 20:18 und 25:21 brachte sich die SG auf die Siegerstraße. Franklebens großes Manko war die sehr schwache Chancenverwertung und die vielen Abstimmungsfehler im Abwehrzentrum. Neben Torhüter Küster konnte noch Aufbauspieler Michél Schmidt bei den Gastgebern überzeugen.
 

Friesen spielte mit: Küster, Klose, Theile; P. Bautz (7), Th. Wasner (5), Schmidt (6), Schubert (1),
Gerberding, Berg (3), D. Bautz, Graßmeyer (1).

Siebenmeter: Friesen 4/1 Tor; Kühnau 7/4
Zeitstrafen: Friesen 6+ 1xRot, Kühnau 9+1xRot

Schiedsrichter: Klaus-Dieter Wolf/Olaf Schwibbe (Post SV Magdeburg)

Zuschauer:  90

Torfolge: 0:1, 2:1, 2:3, 4:3, 5:6, 7:9, 10:10, 10:13 (HZ).
11:15, 12:16, 15:16, 15:17,18:17, 18:20, 20:23, 21:25, 23:25 (ES).

                alt

                   Tobias Gerberding beim Versuch Ingo Graßmeyer in Szene zu setzen.

Punktspiele am 22./23. September 2012

Ergebnisse und Ansetzungen finden Sie unter:
www.hvsa.de | www.sis-handball.de

 

Bezirksliga Männer
SV Friesen Frankleben II – Hallescher SC 96 29:26 (13:14)

Friesen spielte mit: Taric, Müller; Sund (2), Appelt (5), Böhme (11), Schönleiter (4), Barnickel (1),
Geithner (1), M. Wasner (5)

Siebenmeter Friesen 8/6, HSC 96 9/4

Zeitstrafen Friesen 5, HSC 96 5


Kreisliga Männer
SV Friesen Frankleben III – SG Spergau III 20:31 (7:17)

Friesen spielte mit: Hierl, Kowalski; Demuth (1),  Reinitz (4), Pinkert (4), Pfennighaus, Bautz (5), Terne (6)

Siebenmeter Friesen 10/5, Spergau 2/2

Zeitstrafen Friesen 3, Spergau 2

 

Kreisklasse Frauen
SG Saaletal Reichardtswerben-Prittitz II – SV Friesen Frankleben 20:10 (13:6)

Friesen spielte mit: Mattschek; Wähnert (2), Hesse (6), Jaculi (1), Nehrkorn, Ader, Leopold (1)

 

Bezirksliga MJB
SV Friesen Frankleben – TuS Dieskau-Zwintschöna 22:28 (13:15)

Friesen spielte mit: Luge, Jaworski; Bautz (11), Schönfelder (4), Silabetzschki, Schady (3),
Pfennighaus, Heidel (2), Löser (2), Jordan, Niemtz

                                                                                                                                                                                                   

Bezirksliga MJE
SV Friesen Frankleben – Landsberger HV 28:8 (11:6)

Friesen spielte mit: Gäbler; Kaltenborn (9), Kramer (1), Knorr (2), Vockerodt, Müller (4),
Nickel, Bahn (9), Jordan (3)

 

Bezirksliga WJB
SV Friesen Frankleben – TSV 1893 Großkorbetha 45:2 (20:1)

Friesen spielte mit: Eckardt, Theile; Erhardt (13), Seemann (5), Knorr (6), Biermann (1), Schady,
Patzer (5), Raspe (12), Zätzsch (3), Hirschfeld


Bezirksliga WJE
BSV Fichte Erdeborn – SV Friesen Frankleben 16:6 (11:3)

Friesen spielte mit: Fliege, Würz; Gebhardt (2), Meinig, Taric, Hebestreit, Ernst, Niemtz,
Grabow, Zimmer (4), Kleindienst


Bezirksliga MJD
SG Saaletal Reichardtswerben-Prittitz – SV Friesen Frankleben 21:27 (12:15)

Friesen spielte mit: Schmiedel; Pfeiffer (7), Retzke (4), Rother (4), Stange, Müller, Steigemann (4),
Niemtz (7), Wahlmann (1), Huschka

Punktspiele am 15./16. September 2012

Ergebnisse und Ansetzungen finden Sie unter:
www.hvsa.de | www.sis-handball.de

Bezirksliga Männer
HSV Naumburg-Stößen II – SV Friesen Frankleben II 29:22 (17:11)
Friesen spielte mit: Taric, Müller; Schmiedel, Appelt (1), Böhme (10), Schönleiter (4),
Barnickel (4), Geithner (2), Schöppe (1)

Siebenmeter Friesen 3/3, Naumburg 8/6

Zeitstrafen Friesen 6 davon 1x rot, Naumburg 3


Kreisliga Männer
BSV Fichte Erdeborn II – SV Friesen Frankleben II 18:24 (8:11)
Friesen spielte mit: Demuth; Reinitz (7), Löther, Schirmer (9), Schieferdecker (2),
Pinkert (2), Benne, Pfennighaus (2), Bautz (2)

Siebenmeter Friesen 3/3, Erdeborn 7/3

Zeitstrafen Friesen 3 + 1x rot, Erdeborn 3


Bezirksliga MJD
SV Friesen Frankleben - Landsberger HV  21:18 (9:7)
Friesen spielte mit: Schmiedel, Stange (1), Müller, Steigemann (3), Niemtz (1),
Habel (1), Huschka, Rother (9), Retzke (6), Wahlmann.

Bezirksliga MJC
BSV Fichte Erdeborn – SV Friesen Frankleben 24:21 (9:8)
Friesen spielte mit: Jaworski, Schady; Pfeiffer (5), Jordan (2), Rother, Retzke, Schwob,
Löser (10), König, Kurde, Reischke, Geithner (4)

Bezirksliga MJE
BSV Fichte Erdeborn – SV Friesen Frankleben 21:7 (9:0)
Friesen spielte mit: Gäbler; Kaltenborn (3), Kramer, Knorr, Müller (1), Nickel, Bahn (3), Jordan

Punktspielergebnis vom 8. September 2012

Ergebnisse und Ansetzungen finden Sie unter:
www.hvsa.de | www.sis-handball.de

 

Bezirksliga MJD
BSV Fichte Erdeborn – SV Friesen Frankleben 18:16 (5:8)

Friesen spielte mit: Schmiedel; Retzke (2), Rother (3), Stange (2), Müller, Steigemann (7),
Niemtz (2), Wahlmann, Habel



 

MJE belegt Platz 7 bei Landes-Bestenermittlung

Die HSG Wolfen 2000 richtete auch im Jahre 2012 ein Turnier zur „Bestenermittlung“ der Jahrgänge 01/02 männliche Jugend E und jünger für den Bereich des HVSA aus.
Alle Meister und Vizemeister der 4 Spielbezirke des Landes Sachsen Anhalt waren dabei.
Das Teilnehmerfeld wurde durch den 3. des Spielbezirkes Nord  und dem Gastgeber aus dem Spielbezirk Anhalt komplettiert. So kämpften am 09. Juni Jungen im Alter von 9 und 10 und Jahren um den inoffiziellen Landesmeistertitel des HVSA.
Alles was im männlichen Nachwuchsbereich des Landes Sachsen Anhalt Rang und Namen hat war dabei. Die Spielbezirksmeister  SC Magdeburg, SV Grün Weiß Wittenberg/Piesteritz, SG Saaletal Reichhardtswerben-Prittitz und TSG Calbe, die vier  Vizemeister Post SV Magdeburg, SG Kühnau, SV Friesen Frankleben und SG Eintracht Glinde. Der BSV 93 Magdeburg und die HSG Wolfen 2000 komplettierten das Feld.


Ergebnisse Vorrunde Staffel A:
SV Friesen-Frankleben-SV GW Wittenberg/Piesteritz                4:16
SV Friesen Frankleben-SC Magdeburg                                      8:18
SV Friesen Frankleben-BSV 93 Magdeburg                               9:4

SV Friesen Frankleben-SG Eintracht Glinde                               8:13

Friesen als A-Staffel 4.  besiegt im Spiel um Platz 7 die  TSG Calbe mit 10:8.

Abschlussstand:
1. SC Magdeburg, 2. SV GW Wittenberg/Piesteritz, 3. SG Kühnau, 4. Post SV Magdeburg, 5.SG Eintracht Glinde, 6. HSG Wolfen, 7.Friesen Frankleben, 8. TSG Calbe, 9. BSV Magdeburg, 10. SG Saaletal Reichw/Pr.

Für ihre Vorbildwirkung durch ein enormes Engagement und der fairen Spielweise
während des Turniers aber auch der Punktspiele, des Trainings und anderer Wettkämpfe wurden von den Friesen Jule Hebestreit
alt und Tobias Kaßler altgesondert geehrt und erhielten kleine Präsente der Sponsoren.

Friesen spielte  mit: Erik Schmiedel, Ben Müller, Anthony Bahn, Tobias Kaßler, Hannes Habel, Jan Steigemann, Philip Paul Kaltenborn, Denny Gäbler, Pascal-Guido Niemtz, Tim Huschka, Jule Hebestreit, Erik Schmiedel, Alrik Wahlmann und Robin Stange.
alt

Hinten von links: Betreuer Karsten Müller, Ben Müller, Anthony Bahn, Tobias Kaßler, Hannes Habel, Jan Steigemann, Philip Paul Kaltenborn, Denny Gäbler, Pascal-Guido Niemtz, Tim Huschka, Übungsleiter Bernd Leopold, Betreuerin Kathleen Müller. Vorn  Jule Hebestreit, Erik Schmiedel, Alrik Wahlmann. Es fehlt Robin Stange.
Foto: Wolfgang Kubak.