SV Friesen Frankleben 1887 e.V.

Alte Herren aus Beuna gewinnen 23. Bitburger-Cup

 

 

Auf dem John-Foto die Sieger vom SV Beuna von links: Andy von Rhein, Axel Gräser,
Stephan Kieslich, Volker Luka, Mohamed Sliemane und Jens Lade.

Der diesjährige Bitburger-Cup für Freizeitkicker fand diesmal aus bekannten Gründen in der GeiseltalhalleSt.Barbara in Braunsbedra statt. Bitburgs-Gebietsverkaufsleiter Michael Beer, der im neuen Jahr für eine andere Region Verantwortung tragen wird, hatte es wieder mit seiner Unterstützung ermöglicht das es nun schon zur 23. Auflage gekommen ist.

                                                     

 

                                                                     Friesen HB gegen Beuna (gelb)

 

In den sechs fairen Turnspielen sahen die Zuschauer 37 Tore und mit Marko Möhring und Martin Nentwich (beide Friesen FB) zwei Torschützenkönige die es auf jeweils 5 Treffer brachten.

Anerkennung gab es auch nach dem Schlusspfiff für die souveränen Schiedsrichtern vom Kreisfachverband Fußball Ria Keck (Krumpaer SV) und Mathias Eichhorn (Landsberger SV).

Mit dem SV Beuna (9 Punkte, 10:4 Tore) gab es auch den verdienten Cupsieger.Gefolgt von den beiden Gastgebern Friesen Fußballer und Friesen Handballer. Der Vorjahrssieger Borussia Blösien belegte diesmal ohne Pluspunkte den vierten Platz.

Bevor es dann zur obligatorischen Bitburger- Bierverkostung kam, zeichnete Friesenvize Wolfgang John die Mannschaften und die beiden Torschützenkönige noch mit Präsenten der Brauerei aus der Eifel aus.

Ergebnisse:
Friesen Fußballer – Friesen Handballer 6:0
Blösien – Beuna 1:4
Friesen Fußballer – Blösien 9:3
Friesen Handballer – Beuna 1:3
Friesen Fußballer – Beuna 2:3
Blösien – Friesen Handballer 1:4

Abschlusstabelle:
1. SV Beuna (AH) 10:4 Tore, 9 Punkte
2. SV Friesen Frankleben FB 17:6 Tore, 6 Punkte
3. SV Friesen Frankleben HB 5:10 Tore, 3 Punkte
4. BSV Borussia Blösien 5:17 Tore, 0 Punkte

 

Torschützenkönig Marko Möhring (links). Steve Böhme im Tor und rechts Stefan Gräfe, der sich später leider schwer verletzte, hier gegen den Beunaer Volker Luka.

Friesen-Freizeitkicker suchen Mitspieler

 

Die Freizeit-Fußballer vom SV Friesen Frankleben
suchen Mitspieler für ihre Mannschaft.


Wer hat Lust auf dem Feld oder dann in der Sporthalle
für die Friesen auf Torjagd zu gehen.
Die Interessenten sollten über 25 Jahre sein und am
Freitagnachmittag Zeit für ein Spiel über 90 Minuten haben.

 
Kontakt: www.friesenfrankleben.de, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon Harry-Kaßler-Sporthalle: 034637-50317.

Gastgeber gewinnt 24. Köstritzer-Cup

alt

Helko Kotas (Friesen) am Ball gegen den SV Braunsbedra (AH). Das Spiel endete 2:2.

Die nunmehr 24. Auflage des Köstritzer-Cup für Freizeitkicker
endete mit einem Sieg der Gastgeber.
Dank der Schützenhilfe im letzten Turnierspiel vom SV Merseburg 99 (AH),
die Borussia Blösien bezwangen,
konnte Friesen Frankleben noch den ersten Platz belegen.

Die Küster-Schützlinge belegten mit 10 Punkte Platz 1,
dahinter Borussia Blösien (9), SV Braunsbedra (AH/8),
SV Beuna (AH/7), SV Merseburg 99 (AH/6) und Curanum Kickers Merseburg (2).

Torschützenkönig wurde Thomas Feist vom SV Braunsbedra (AH) mit 5 Toren.
Ingesamt fielen 34 Tore in den 15 Turnierspielen.

Bericht im Wochenspiegel


alt
Vereinschef Jürgen Pohle (links) übergibt
die Köstritzer-Ehrenpreise an Thomas Feist.

 

alt
Das Siegerteam hinten von links:
Friesenchef Jürgen Pohle, Ortsbürgermeister + Fußballcoach Günter Küster,
Marco Küster, Martin Tannert, Thomas Montag, Miguel Küster, Friesenvize Wolfgang John.
Vorn von links: Marko Möhring, Dieter Rath, Tobias Möhring, Helko Kotas.

Fotos: Siegfried Zschiegner

 

Borussia Blösien gewinnt 22. Bitburger-Cup

Am 2. Weihnachtsfeiertag veranstaltete der SV Friesen Frankleben in der
Harry-Kaßler-Sporthalle den 22. Bitburger-Cup für Fußball-Freizeitteams.


Vorjahressieger Borussia Blösien (nach der Siegerehrung)  war erneut das beste Team und setzt sich mit zwei Siegen und einem Remis gegen den späteren Turnierzweiten SV Beuna (AH)  durch.  


alt
 

Die beiden Mannschaften vom Gastgeber,
Friesen-Kicker und Friesen-Handballer belegten die Plätze drei und vier. 
Das Traditions-Turnier wurde vom Gebietsleiter der Bitburger-Brauerei, Michael Beer, wieder sehr gut unterstützt und alle Spieler konnte kleine Erinnerungsüberraschungen mitnehmen.

Die Schiedsrichter Matthias Eichhorn (SSV 90 Landsberg) und Thomas Körner (SV Blau-Weiß Günthersdorf)  waren bei den sechs Begegnungen umsichtige Leiter.

Der Torschützenkönig kommt auch 2014 vom Turniersieger.
Drei Tore reichten Markus Kupfer für den Bitburger-Ehrenpreis.
alt

Auf dem Foto von links: Ortsbürgermeister und Fußballchef Günter Küster,
Vereinsvorsitzender Jürgen Pohle und Torschützenkönig Markus Kupfer.


Hier die einzelnen Ergebnisse:
Friesen-Fußballer - Friesen Handballer 3:0, SV Beuna – Borussia Blösien 1:1,
Friesen-Fußballer – SV Beuna 0:0, Friesen Handballer – Borussia Blösien 0:4,
Friesen-Fußballer – Borussia Blösien 0:1,  Friesen Handballer – SV Beuna 2:5.

 

alt
SV Beuna (gelb) gegen  Borussia Blösien


Abschlusstabelle:
1. Borussia Blösien 6:1 Tore/7 Punkte
2. SV Beuna (AH) 6:3/5
 3. SV Friesen Frankleben-Freizeitkicker 3:1/4
4. SV Friesen Frankleben-Handballer 2:12/0.

 

alt

Friesen-Fußballer (dunkleblau) gegen Friesen Handballer
Alle Fotos: Siegfried Zschiegner

 

Ergebnisse vom 24. Köstritzer-Cup am 27. Februar

Friesen gewinnt  Köstritzer-Cup
Pokalverteidiger  Blösien auf Platz  zwei vor Braunsbedra

Das von der Köstritzer Schwarzbier-Brauerei jährlich geförderte Hallenfußball-Turnier für Freizeitteams aus der unmittelbaren Region gewann am letzten Freitag am Ende etwas überraschend der Gastgeber SV Friesen Frankleben.
Bei der 24. Auflage konnte der Veranstalter unter den zahlreichen Gästen auch den neuen Getränkelieferanten Maik Patzner vom „Getränkehof Patzner“ aus Langeneichstädt und den 1. Vize-Präsidenten des Kreissportbundes Saalekreis Roland Schwarz begrüßen.
Sie sparten auch nicht mit Lob für die gute Organisation und staunten dann auch was die „Alten“ so spielerisch noch drauf haben. In den 15 Spielen, die von den Schiedsrichtern Matthias Eichhorn (Landsberg), Hans-Jürgen Hoffmann (Spergau) und Thomas Körner (Günthersdorf) trotz einiger hitziger Szenen souverän geleitet wurden, gab es doch am Ende einige Überraschungen.

Der Gastgeber hatte sich schon mit Platz drei abgefunden, denn der SV Braunsbedra (AH) und Borussia Blösien sollten ihre abschließenden Begegnungen der Papierform nach gewinnen und so die Plätze eins und zwei belegen. Der SVB schaffte dann aber nur ein 1:1 gegen die Curanum Kickers aus Merseburg und statt der erhofften 10 Gesamtpunkte wurden es nur acht und der dritte Turnierplatz. Noch schlimmer traf es den Pokalverteidiger Borussia Blösien. Der SV Merseburg 99 hatte bis dato nur drei Punkte auf dem Konto und sorgte mit dem 4:2-Sieg für die größte Überraschung und sicherte damit dem SV Friesen Frankleben noch den Pokalsieg 2015.
Ortsbürgermeister und Fußballchef Günter Küster belohnte die Merseburger dann natürlich mit einer extra Runde des Köstritzer Gerstensaftes.

Insgesamt war es ein ausgeglichenes Turnier. Die Fans sahen in den 180 Spielminuten, die fair über die Bühne gingen,  34 Tore. Den Ehrenpreis der Köstritzer Schwarzbier-Brauerei als bester Torschütze bekam Thomas Feist (SV Braunsbedra/AH) für seine fünf Tore.
Abschließend wurden die drei Erstplatzierten bei der Siegerehrung mit Pokalen und Präsenten der Köstritzer Schwarzbier-Brauerei geehrt.

Gefördert wurde das Freizeitkicker-Turnier auch von der ARS Betriebsservice GmbH aus Merseburg. Für das leibliche Wohl der Spieler und Gäste sorgte Mc Maikel aus Merseburg.

 

1 SV Merseburg 99 : SV Braunsbedra 0:2
2 SV  Friesen Frankleben : Curanum Kickers 3:0
3 Borussia Blösien : SV Beuna 0:1
4 SV Braunsbedra : SV  Friesen Frankleben 2:2
5 SV Beuna : SV Merseburg 99 3:1
6 Curanum Kickers : Borussia Blösien 0:1
7 SV Beuna : SV Braunsbedra 0:2
8 SV Merseburg 99 : Curanum Kickers 2:1
9 SV  Friesen Frankleben : Borussia Blösien 0:1
10 Curanum Kickers : SV Beuna 0:0
11 SV Merseburg 99 : SV  Friesen Frankleben 0:1
12 Borussia Blösien : SV Braunsbedra 2:1
13 SV  Friesen Frankleben : SV Beuna 1:0
14 SV Braunsbedra : Curanum Kickers 1:1
15 Borussia Blösien : SV Merseburg 99 2:4

 

 

Platz

Team

Tore

Punkte

1.

SV Friesen Frankleben

7:3

10

2.

Borussia Blösien

6:6

9

3.

SV Braunsbedra (AH)

8:5

8

4.

SV Beuna (AH)

4:4

7

5.

SV Merseburg 99 (AH)

7:9

6

6.

Curanum Kickers Merseburg

2:7

2