SV Friesen Frankleben 1887 e.V.

Nach 2013 und 2014 gewinnt Borussia Blösien wieder den Bitburger-Cup
am zweiten Weihnachtsfeiertag.


Der 25. Jubiläums-Cup für Freizeitkicker konnte dank der Unterstützung durch den Bitburger-Gebietsverkaufsleiter Niels Rozynek wieder am zweiten Weihnachtsfeiertag durchgeführt werden. 

Die Zuschauer sahen in den sechs Spielen, die souverän von Matthias Eichhorn (Landsberg) und Sebastian Bosch (Merseburg) geleitet wurden, 26 Tore. Borussia Blösien, die auch schon beim vom SV Friesen Frankleben ausgerichtete Turnier um den Köstritzer-Cup im Februar siegten, gewannen alle drei Turnierspiele.

              Friesen (weiß) gegen den späteren Bitburger-Cup-Sieger Blösien.

Ungeschlagen, bei einem Torverhältnis von 10:3 belegte Borussia Platz 1 vor den "Alten Herren" vom SV Beuna (6 Punkte/10:3Tore), den Fußballern (3/5:6) und Handballern vom Gastgeber SV Friesen Frankleben (0/1:14). Bester Torschütze wurde Volker Luka vom SV Beuna mit 4 Treffern.

Ortsbürgermeister Günter Küster, Torschützenkönig Volker Luka und
Friesen-Vize Wolfgang John.
Alle Bilder von Wolfgang Kuback.

Zum Abschluss des Turniers zeichnete Franklebens Ortsbürgermeister Günter Küster und Friesen-Vize Wolfgang John alle Spieler und den Torschützenkönig mit Präsenten der Braugruppe aus der Eifel aus.


Das Fußball-Turnier für Freizeitkicker bildete den sportlichen Abschluss im 130. Jubiläumsjahr des SV Friesen Frankleben 1887 e.V.