SV Friesen Frankleben 1887 e.V.

WJB ist Meister der Anhalt-Süd-Liga 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Start zur neuen Sporthalle mit 1. Spatenstich

 Im August 2015 erfolgte die Sperrung der Harry-Kaßler-Sporthalle. Die Dachkonstruktion der Halle, die am 6. Oktober 1975 eingeweiht wurde, erwies sich als nicht mehr tragfähig. Von da an musste der Trainings- und Wettkampfbetrieb in andere Stadt-Hallen verlegt werden. Im Juni 2016 stellte dann die Stadt Braunsbedra, dank eines Stadtratsbeschluss den Fördermittelantrag (Die Gesamtkosten in Höhe von ca. 3 Mio. Euro werden zu 50 % durch das Land Sachsen-Anhalt gefördert) beim Land.

Der Fördermittelbescheid wurde im vergangenen Jahr, am 29. September im Rahmen der Einweihung des Feuerwehranbaus in Braunsbedra, durch Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht übergeben. Über 100 Friesen waren dazu extra nach Braunsbedra gekommen. Im April 2018 erfolgte dann der Abriss der Halle.

Heute am 5. April 2019 folgte nun um 9.30 Uhr der feierliche 1. Spatenstich für die Franklebener Sporthalle. Neben Friesen-Mitgliedern aller Altersklassen aus den Abteilungen Handball, Fußball, Kegeln und Turnen/Gymnastik, waren auch Mitglieder des Stadtrates und des Ortschaftsrates zugegen.

Nach der Eröffnungsrede durch Bürgermeister Steffen Schmitz, dankte Friesenchef Jürgen Pohle mit einem Thürkind-Weinpräsent dem Bürgermeister und dem Stadtrat, dem Bauamt Braunsbedra und OrtsBM Günter Küster inclusive Ortschaftsrat dafür, dass es nun wieder Perspektiven in eine sportliche Zukunft Franklebens gibt.

Jens-Peter Benne feiert 60. Geburtstag

Über 30 Jahren ist Jens-Peter Benne im Ehrenamt als Handball-Übungsleiter und Vereinsjugendwart tätig. Dabei spielte der Kinder- und Jugendsport die größte Rolle.

 

Bis vor zwei Jahren war er noch als Nachwuchsübungsleiter aktiv. Hierbei opfert Jens-Peter viel seiner Freizeit, neben dem Lehrerberuf in Braunsbedra.
Außer dem ÜTW im Handball organisiert Sportfreund Benne auch Ferienfreizeiten für den Handballnachwuchs. Als Jugendwart vertritt er heute noch die Interessen des Nachwuchses im Vereinsvorstand. Jens-Peter Benne ist sehr anerkannt und besitzt eine große fachliche Kompetenz. Weiterhin war er auch viele Jahren Mitglied der Kreissportjugend des ehemaligen KSB MQ. Vom HVSA und dem LSB Sachsen-Anhalt wurde er in der Vergangenheit für sein großes ehrenamtliches Engagement mit der jeweiligen Ehrennadel in Gold geehrt. Heute wünschen wir Jens-Peter Benne alles Gute und viel Gesundheit, auch in der Hoffnung, dass er sein Handballwissen nochmal dem Franklebener Nachwuchs vermittelt.