SV Friesen Frankleben 1887 e.V.

Angebot für Kinderturnen

Der SV Friesen Frankleben 1887 e. V. (bis 1990 Betriebs Sport Gemeinschaft Stahl Frankleben) ist seit vielen Jahren bekannt für das Angebot im Kinderturnen, für die Altersklassen 2-10 Jahre. Das Team um die sehr engagierte Übungsleiterin Christine Fiedler sorgt dafür, dass mit den richtigen Spielen und Übungen selbst den bewegungsfaulen Kindern Turnen Spaß macht.

Dabei wird durch eine abwechslungsreiche Stunde in der Franklebener Schulturnhalle
(im Bürgerzentrum Weißenfelser Str. 2) mit unterschiedlichen Bewegungsanforderungen die Bewegungsfähigkeit, die Körperwahrnehmung sowie Konzentration und Ausdauer der Kinder verbessert. Durch die vielseitigen verschiedenen Turnübungen lassen sich Kinder leicht
dazu motivieren, sich spielerisch zu bewegen. Die Turnübungen und Spiele in der Gruppe fördern gleichzeitig auch das Sozialverhalten der Kinder und intensivieren auch Freundschaften. 

Wenn also Eltern interessiert daran sind, dass ihr Kind Bewegungs- und Erfahrungsmöglichkeiten,
die es für eine gesunde Entwicklung benötigt erhalten soll, dann ist der SV Friesen Frankleben ein Ansprechpartner. Durch den Spaß, den sie dabei erleben, soll für ihr gesamtes Leben die Freude am Sport, an der Bewegung und im Verein geweckt werden.

Gymnastikgruppe besteht 35 Jahre



Auf dem Peter-Wölk-Foto von links: Gudrun Heinz, Gisela Lohse, Karla Müller, Lisa Lenk,
Hanni Kindervater, Anna Giebler, Carola Strohm, Regina Theile, Margarete Kobe und Thea Erbert.

Am 1. Juli 2015 trafen sich die rüstigen Seniorinnen in der Franklebener Gartengaststätte um gleich zwei Jubiläen zu feiern. Die von Karla Müller betreute Frauengymnastikgruppe besteht nun schon 35 Jahre und das war der erste Grund zum feiern. Dazu kam noch der 80. Geburtstag von Anna Giebler.


Der Friesenvorstand kam nicht mit leeren Händen und gratulierte den Jubilaren. Einen kurzen Abriss über die Gruppenaktivitäten konnte dann man auch im Neuen Landboten (MZ) lesen.

 

Friesen-Gymnastikgruppe feiert 30-jähriges Jubiläum

alt
Mit Spass und Freude dabei (Foto: Peter Wölk)

Mit Schreiben vom 11. April 1984 an die damalige Leitung der BSG Stahl Frankleben stellte Waltraud Müller den Antrag auf Nutzung der Franklebener Sporthalle.

Als Grund nannte sie, dass 13 Frauen der BSG beitreten möchten und regelmäßig jeden Montag Gymnastik betreiben wollen. Natürlich wurde dem Antrag statt gegeben und ab dem 23. April 1984 begannen die Übungsstunden.

Waltraud Müller, die in den ersten 20 Jahren als Übungsleiterin fungierte, hält immer noch die Fäden in der Hand, hat aber die Übungsleiterfunktion an Edeltraud Hohlbein übergeben, die genau wie Karin Seela und Viola Japel von der ersten Stunde an dabei sind.
altalt
Die Übungsleiterinnen: Waltraud Müller und Edeltraud Hohlbein.

Wegen der vielen privaten Verpflichtungen und sonstigen Feierlichkeiten wurde erst kürzlich auf das Jubiläum während einer Übungsstunde angestoßen. Neben den üblichen Feiertagsgetränken gab es für alle Frauen ein Trainingspolo in der grün-weißen Vereinsfarbe. So kann nun auch in den kommenden Jahren,  im neuen Outfit der geliebte Sport mit der gewohnten  geselligen und kulturellen Umrahmung weiter betrieben werden.

alt

Übung mit Bändern (Foto: Wolfgang Kubak)

 

Turner-Bund und LTV überreichen Walter-Kolb-Schild

alt

Zum 125-jährigen Bestehen hat der Deutsche Turner-Bund in Zusammenarbeit mit dem  Landesturnverband Sachsen-Anhalt  das Walter-Kolb-Schild an den SV Friesen verliehen. Landes-Turnpräsidentin Gudrun Steinbach (rechts) übergibt die Auszeichnung an die Verantwortliche für Gymnastik/Kinderturnen Christine Fiedler. 

Danach zeichnete Gudrun Steinbach die verdienten Übungsleiterinnen Edeltraud Hohlbein (LandesTurnVerband-Ehrennadel in Bronze), Karla Müller und Waltraud Müller (beide LandesTurnVerband-Ehrennadel in Silber) aus.


alt
Links auf dem Kubak-Foto Edeltraud Hohlbein und rechts Karla Müller.

Geschenke für Friesen-Nachwuchs in der Vorweihnachtszeit

alt

Die vier Gymnastikgruppen unter der Leitung von Christine Fiedler hatten zur Weihnachtsfeier den Eltern und Großeltern auch etwas aus ihren Übungsprogramm vorgeführt.
Danach gab es natürlich auch hier etwas Süßes und Geschenke.

alt

Dank der vielen Förderer erhielten die Kids T-Shirts mit dem Hinweis auf das Vereinsjubiläum 2012. Dazu gab es natürlich auch noch viele kleine Präsente vom Weihnachtsmann, der diese von der Saalesparkasse, ARS Merseburg,
Solid Querfurt, Merseburger Entsorgungsgesellschaft,
Spielfiguren Schleich GmbH, Infra Leuna, Bowling 8er-Bahn, Ehrenmitglied Reiner Martschinke und dem Landkreis Saalekreis erhalten hat.

Fotos: Wolfgang Kubak
Seite 1 von 2